Skip to main content

Der Whisky Preisvergleich.

Single Malt

Der Begriff Single Malt steht in der Welt des Whiskys für einen einzigartigen Tropfen, der im Geschmack so klar, brillant und eindeutig ist, wie kaum eine andere Spirituose. Dennoch sind seine Aromen vielfältig und ganz von dem Ort geprägt, an dem dieses Wasser des Lebens aus den heißen Feuern der Brennblasen destilliert wurde.

Der Single Malt ist ein Whisky, der so nur einmal geschaffen wird und bei dem jedes Fass seinen ganz eigenen und speziellen Charakter besitzt.

Geboren im eigenen Haus

Was den Single Malt so einzigartig macht, ist die Tatsache, dass er nur aus einer Destille stammt. Ihm werden grundsätzlich keine Verschnitte anderer Whisky-Sorten zugesetzt, sodass dieser nur das Aroma der Brennblassen und Zutaten erhalten bleibt, welche in diesem einen Haus verwendet werden.

Dabei sagt es schon der Zusatz Malt, denn damit sich ein Whisky als Single Malt bezeichnen darf, darf er nur aus Gersten-Malz gebrannt worden sein. Andere Zusätze sind nicht gestattet und würden auch das unvergleichliche Bukett dieser ganz speziellen Kreationen zerstören.

Der Single Malt ist eine der am längsten gereiften Whisky-Sorten. Mindestens ein Jahrzehnt verbringen diese in den jeweiligen Fässern, wobei viele Lagerfristen diese Zeitspanne noch deutlich übersteigen.

Ein guter Single Malt ist ab 18 Jahren als solcher zu bezeichnen, wobei hier die Grenzen aber nicht klar gezogen sind. So kann auch schon ein Single Malt mit nur acht Jahren eine hervorragende Note und viele verschiedenen Variationen aufweisen, wenn dieser entsprechend gelagert wurde.

Von vielen Fässern und langen Wartezeiten

Eine Prämisse, die bei vielen Single Malts im Raum steht, ist die Tatsache, dass diese nach einer gewissen Zeitspanne von einem Fass in ein anderes umgefüllt werden. So kann es geschehen, dass ein 18 Jahre alter Tropfen, nach dieser Zeit, aus einem Eichenfass noch einmal in ein Cherryfass oder ein Behältnis aus anderem Material umgefüllt wird.

Hierdurch ergeben sich dann ganz eigene Geschmacksvariationen, die durch das Holz und die zuvor darin gereiften Alkohole abgegeben werden. Zu einem gewissen Teil werden auch Whiskys aus der gleichen Destille miteinander vermischt, sodass sich deren jeweils einzigartige Note, zu einem unvergleichlichen Bukett vermischt.

Am Ende eines langen Weges steht das Finish, dass zum Teil durch die Zugabe von Quellwasser erzeugt wird. Hierdurch wird der Alkoholgehalt auf ein trinkbares Maß reduziert, wobei dieser wie bei allen Whisky-Sorten, kontinuierlich über dem Wert von 40 Volumenprozent liegen muss. Mit der endgültigen Abfüllung in die Flaschen wird der Prozess der Reifung gestoppt, sodass der Single Malt nun seine endgültige Seele erhalten hat.

Ein Prädikat für Genießer

Die Bezeichnung Single Malt stellt ein Prädikat dar, denn diese Whiskys sind besonders hochwertig, klar und rein im Geschmack. Noten von Früchten und anderen Aromen, lassen sich je nach Destille und Herstellungsart immer genau erschmecken, sodass ein Single Malt einen eindeutigen Gusto auf der Zunge und im Abgang darstellt. Dabei ist jeder Batch so einzigartig, dass keiner mit einem anderen verglichen werden kann. Diese unglaubliche Vielfalt ist es, die dem Single Malt sein ganz eigenes Wesen und seine einzigartige Seele verleiht.